Von der Lehre bis zum Studium

Die Hersteller von Produkten aus Papier und Karton bieten eine Vielzahl an Berufen, Aus- und Weiterbildungen von der Lehre bis zum Studium an.

In Zeiten eines zunehmend wettbewerbsintensiven Arbeitsmarktes und des Fachkräftebedarfs wird Aus- und Weiterbildung immer wichtiger. Das Bildungsforum PROPAK setzt sich für hochwertige Aus- und Weiterbildungen für Fachkräfte der Branche ein. Im Folgenden ein Überblick über die Aktivitäten und Karrierewege im Jahr 2024. 

LAPccom unitSW

Lehrberuf Verpackungstechnik
Für den Lehrberuf Verpackungstechnik steht das Bildungsforum PROPAK im engen Austausch mit der Lehrlingsstelle und der Berufsschule und hält die Ausbildungsordnung auf dem aktuellen Stand.  Auch für die Zielgruppe Ausbildungsleiter:innen bietet die PROPAK am 20 und 21. Juni 2024 ein Ausbilderseminar in Strasswalchen (Oberösterreich) an.

Ausbilderseminar

Industrielehrgang Verpackungstechnik
Im Industrielehrgang Verpackungstechnik können Verpackungstechniker:innen sowie Personen mit facheinschlägiger, qualifizierter Tätigkeit ihr praktisches Wissen ergänzen und erweitern. Die Themen beinhalten unter anderem Grundlagen der Verpackung, Industrie 4.0, sowie volkswirtschaftliche und ökologische Aspekte der Verpackung. Der Industrielehrgang bietet eine einzigartige Kombination von vertiefendem Spezialwissen sowie produktübergreifenden Fachthemen. Spezielle Berücksichtigung findet die Herstellung von Verpackungen aus Papier-, Karton-, Wellpappe und -Verbunden. Der Lehrgang wird in acht Kurswochen, innerhalb von zwei Jahren, absolviert. Das Diplom weist die Absolventinnen und Absolventen als „PROPAK Expert Verpackung“ aus. Der 12. Industrielehrgang Verpackungstechnik läuft heuer am Wifi Linz von 22. bis 26. April. Weitere Kurse finden von 3. bis 7. Juni, 9. bis 13. September und von 25. bis 29. November – am Wifi Linz statt. Die Kurse können auch einzeln gebucht werden.

Verpackungstechnik im 2. Bildungsweg
In der Ausbildung Verpackungstechnik im zweiten Bildungsweg wird alles erlernt, was für die Prüfung zum Facharbeiter, zur Facharbeiterin benötigt wird. In diesem Kurs erhält man tiefe Einblicke in die Verpackungstechnik. Inhalte wie Fachkunde, Fachrechnen, Fachzeichnen, Praktische Arbeit, Druckverfahren und CAD/CAM qualifizieren die Teilnehmer:innen für eine erfolgreiche Tätigkeit im Betrieb. In einer guten Mischung aus Fachkurs, Übungen im Betrieb und Selbststudium wird man intensiv auf die Fachprüfung vorbereitet. Die 3. Kurswoche findet in Wien von 26. Februar bis 1. März 2024 statt. Die 4. Kurswoche, ebenfalls in Wien, von 18. bis 22. November 2024.

Zusätzlich kooperiert die PROPAK u.a. mit dem Ausbildungszentrum-Steyrermühl (ABZ), das Kurse rund um Papier-Fachthemen anbietet, sowie mit dem Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Österreich zum Kursangebot digitale Kompetenzen. Weiters werden das Abendkolleg „Druck- und Medientechnik“ an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt sowie die Studiengänge zum Thema Verpackung und Nachhaltigkeit (nachfolgend näher beschrieben) empfohlen.

csm FHCampusWien f8d981b98a

Studiengänge zu Verpackungstechnologie und Nachhaltigkeit
Die beiden berufsbegleitenden Studiengänge „Nachhaltige Verpackungstechnologie“ (Bachelorstudium) sowie „Packaging Technology and Sustainability“ (Masterstudium) wurden gemeinsam mit der Verpackungsindustrie entwickelt und geben einen Überblick über die wichtigsten Packmittel Papier und Karton, Kunststoff, Metall, sowie Glas. Die praxisnahen Studienlehrgänge decken den gesamten Lebenszyklus einer Verpackung ab – von der Entwicklung über die Herstellung bis zum Marketing und Qualitätsmanagement. Die Anmeldung erfolgt direkt über die FH Campus Wien.

Jungs zeigen auf PROPAK

PROPAK auf Karriere- und Jobmessen
Der möglichst frühzeitige Kontakt zum Nachwuchs unserer Branche ist für die PROPAK ein sehr wichtiges Thema. In diesem Jahr wird die PROPAK auf der Karriere- oder Jobmesse BeSt Wien, von 7. bis 10. März, und wieder auf der Messe Jugend & Beruf in Wels, von 2. bis 5. Oktober, vertreten sein und gemeinsam mit Mitgliedsunternehmen über Lehrberufe und Jobchancen informieren.  Außerdem wird das Bildungsform PROPAK von 23. bis 24. Oktober an der print fair der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt teilnehmen und auf dem Perspektiventag an der FH Campus Wien (im Herbst 2024) vertreten sein. 

Weiters sind sowohl die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, als auch die FH Campus Wien an Kooperationen mit PROPAK-Mitgliedsunternehmen interessiert, etwa in Form von Exkursionen, Abschluss- oder  Studierendenprojekten und Berufspraktika. Auch Jobausschreibungen und Praktika werden gerne angenommen und direkt an Schüler:innen und Studierende weitergeleitet.

Weiterführende Informationen und das umfangreiche PROPAK Weiterbildungsprogramm gibt es hier zum Download.
Fotocredits: M. Hörmandinger, FH Campus Wien, PROPAK, com_unit

Beitrag teilen